Studie: Kein Zusammenhang zwischen Waffenbesitz und Tötungsdelikten

In Nürnberg auf der IWA 2017 wurde eine wissenschaftliche Studie der Universität Lüttich über die Faktoren veröffentlicht, die die Anzahl der Tötungsdelikte durch Feuerwaffen in einem Land beeinflussen. Wissenschaftlich lässt sich kein Zusammenhang zwischen der Verfügbarkeit von Schusswaffen und der Schärfe der Waffengesetzgebung auf der einen und der Anzahl der Tötungsdelikte mit Feuerwaffen auf der…

Ge­setz­ent­wurf zur Än­de­rung des Waf­fen­ge­set­zes

Das BMI hat den aktuellen Gesetzesentwurf zur Änderung des Waffengesetzes vorgelegt. Die Expertenmeinungen wurden augenscheinlich in den Wind geschrieben. Es ist mit deutlichen Verschärfungen zu rechnen. Link: http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Gesetzestexte/Entwuerfe/entwurf-aenderung-waffengesetz.pdf

Pingback – german-rifle-association.de

Ich kann Marc hier nur zustimmen. Als ich angefangen habe mit für Waffenbesitz zu interessieren, das war so vor 5 Jahren, herrschte noch der Duktus vor, wir müssten uns mit unserer Leidenschaft verstecken. Bloß nicht sagen, dass man Sportschütze oder Jäger ist. Das hat sich in den letzten Jahren gedreht. Heute erntet man viel seltener…

„Einigung“ auf Richtlinie +++ EU verschärft das Waffenrecht

Ein „fairer“ und „ausgeglichener“ Artikel der Kollegen vom Spiegel. Die EU-Kommission hat sich nach langem Ringen mit den EU-Staaten und dem Europaparlament auf eine Verschärfung des Waffenrechts verständigt. Bei der Regulierung von Schusswaffen gibt es nun deutliche Fortschritte, allerdings auch weiterhin Ausnahmen insbesondere für Sportschützen. Es wird also weiter gehen mit den Anfeindungen gegen unseren…